Tamilische Spezialität: Kothu Rotti

Tamilische Spezialität: Kothu Rotti

Kottu Roti (கொத்து றொட்டி, tamilisch für gehacktes Roti) ist ein populäres Gericht aus der Küche Sri Lankas beziehungsweise der Tamilen.

Ein Roti (Godamba Roti) wird dazu in Streifen geschnitten, mit Currys oder sonstigem pikant gewürztem, kurzgebratenem Gemüse, Eiern oder Fleischstückchen vermischt und heiß serviert.


Zutaten:

  • 500gr Weizenmehl
  • 1 Packung Hefe
  • 1 TL Salz
  • 5 TL Öl
  • lauwarmes Wasser nach Maß

Zubereitung:

Geben Sie das Weizenmehl, die Hefe, Salz, 3 EL Öl in eine Schüssel. Die Zutaten werden vermischt und ordentlich durchgeknetet. Es wird soviel Wasser dazu gegeben bis der Teig eine Konsistenz eines Pizzateiges hat.

Kneten Sie den Teig lange wild (auseinander ziehen und verdrehen) durch und beträufeln ihn anschließend mit ein wenig Öl und massieren ihn gut ein.

Legen Sie den Teig in eine Schüssel und bedecken diesen mit einem Küchentuch. Geben Sie den Teig 2-3 Stunden zum aufgehen. Wenn er aufgegangen ist kann man tennisballgroße Kugeln formen.

Die Kugeln werden dünn ausgerollt damit sie ungefähr dem Durchmesser von ca. 15 cm haben ( Kuchenteller ).

Jetzt wird eine Pfanne mit Öl eingefettet und die Rottis werden von beiden Seiten gebacken. Nach dem braten sollte das Rotti eine Blätterteig ähnliche Konsitenz haben.

Essensvorschlag:

Man reisst ein Stück vom Rotti ab und tunkt es zum Beispiel in ein ( scharfes ) Lammcurry ein und genießt es, am besten mit den bloßen Fingern.

Kothu Rotti (geschnittenes oder gehacktes Rotti)

Kothu Rotti für 4 Personen:

Zutaten:

  • 6 – 7 Rotti
  • ein Ei
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Tl. Öl
  • eine grüne Chilischote ( wer es nicht scharf mag nimmt eine grüne Paprika )
  • ein Curry ( Huhn, Lamm, vegetarisch… )

Zubereitung:

Rotti wie oben beschrieben zubereiten und in ca. 2 – 3 cm grosse rechteckige Stücke schneiden. Die Zwiebel in kleine Rechtecke schneiden. Wie schon erwähnt bedeutet „Kothu Rotti“ geschittenes Rotti.
Die grünen Chilischoten in ganz feine Stücke schneiden, alternativ kann man auch eine grüne Paprika in kleine Rechtecke schneiden.

Eine Pfanne mit Öl einfetten und die Zwiebelstücke andünsten, die Rottistücke, den Chili und das Ei dazugeben und umrühren.
Sobald das Ei sich verfestigt hat kann man das Curry zu dem Kothu Rotti dazugeben, achten sie darauf das es nicht zu flüssig ist.

Teile es...

Werden Sie jetzt Fan von Tamil.de

error: Content is protected !!