60.000 Tamilen dürfen Sri Lanka nicht verlassen

Über 60.000 Personen befinden sich nach Angaben von Ceylon Today als „Sympathisanten der tamilischen Diaspora“ auf einer Schwarzen Liste und dürfen Sri Lanka nicht verlassen.

Nach der militärischen Zerschlagung der tamilischen Befreiungsbewegung LTTE und dem Massaker an Zehntausenden Tamilen 2008 geht die Regierung Sri Lankas weiter gegen die vermeintliche oder reale tamilische Opposition vor. Insgesamt 62.338 Personen haben von der Regierung ein Ausreiseverbot erhalten, da sie nach Geheimdienstangaben „tamilische Diaspora-Sympathisanten“ sein sollen. Der internationale Flughafen in Sri Lanka ist mit neuer Technik ausgestattet worden, um Auslandsreisen von „Diasporasympathisanten“ zu verhindern.

Die Regierung Sri Lankas setzt viel daran, die tamilische Bevölkerung von Sri Lanka / Tamil Eelam daran zu hindern, den Kontakt mit der Bevölkerung in der Diaspora zu halten. So wurde ebenfalls ein ehemaliger politischer Gefangener nach seiner Freilassung bei dem Versuch der Ausreise festgenommen. Mehrere Rückkehrer wurden ebenfalls am Flughafen inhaftiert. Zu den Personen auf den Schwarzen Listen zählen auch desertierte sri-lankische Soldaten.

Quelle: https://anfdeutsch.com/weltweit/mehr-als-60-000-tamil-innen-duerfen-sri-lanka-nicht-verlassen-6459

Teile es...

Anstehende Veranstaltungen

  1. 🇩🇪 TEGT 2018

    Dezember 22 @ 2:00 pm - 11:00 pm
  2. 🇩🇪Kamadchi Ampal Tempel (Hamm) Theer

    Juli 7, 2019 @ 9:00 am - 5:00 pm