Die Bedeutsamkeit des Kajals

Im antiken Indien wurde ursprünglich der Kajal aufgetragen um die Augen zu kühlen und böse Blicke fernzuhalten. Das ist aber nicht alles..

Man glaubte daran, dass der Kajal die Augen vor den überaus starken Sonnenstrahlen schützt.

Unsere Vorfahren haben nämlich den Kajal aus natürlichen Hausmitteln wie Ghee und Kampfer hergestellt. Ghee wird in den europäischen Regionen oft auch als Butterschmalz genannt und ist Lebensmittel und Medizin in einem. Im Ayurveda wird Ghee (das goldene Elixier) insbesondere zur Entgiftung eingesetzt, kann aber auch, wenn es mit speziellen Kräutern zubereitet wird, gegen Psoriasis, erhöhte Cholesterinwerte, Arteriosklerose und vieles mehr helfen. Das ätherische Öl Kampfer wird von Kampferbäumen gewonnen und gilt in Asien als eine der bedeutendsten Heilpflanzen. Aus diesen beiden Substanzen wurde der Kajal auf natürlichste Weise im antiken Indien hergestellt.

Gewöhnlich wurde der Kajal auch zur Abwehr von dämonischen Praktiken aufgetragen und um vor allem Kinder vor jeglichen Blicken der Menschen abzuwenden.

Menschen die strikt den Ritualen folgen, sollen vor allem an „Naraka Chaturdashi“ den Kajal auftragen. „Naraka Chaturdashi“ ist der zweite Tag des Diwali Festes und symbolisiert den Sieg von Rama über Ravana. Inwiefern dieser ein Freudentag der Tamilen sein soll, sei dahingestellt.

Im Großen und Ganzen dient der Kajal zur Verschönerung der Augen und gilt als Symbol der Reinheit. In unserer hinduistischen Kultur ist das Auftragen des Kajals essenziell.

©Tamil.DE

 

Teile es...

Anstehende Veranstaltungen

  1. 🇩🇪 TEGT 2018

    Dezember 22 @ 2:00 pm - 11:00 pm
  2. 🇩🇪Kamadchi Ampal Tempel (Hamm) Theer

    Juli 7, 2019 @ 9:00 am - 5:00 pm