Sri Vikrama Rajasinha trug ein Pottu

Im Museum von Colombo hängt ein Porträt von Sri Vikrama Rajasinha geb. Kannasamy Nayaka, der zwischen 1780-1832 lebte und als letzter von insgesamt vier Königen über die letzte singhalesische Monarchie des Königreichs Kandy in Sri Lanka herrschte. Interessant ist dabei zu beobachten, dass dieser König ein Pottu auf seiner Stirn aufgetragen hatte.

Sri Vikrama Rajasinha war ein Telugu-Buddhist, der den Hinduismus praktizierte und Tamil sprach. Er wurde in Madurai in Tamil Nadu geboren und war bekannt als Prinz Kannasamy aus der Madurai Königsfamilie. Er war ebenfalls der Neffe von Sri Rajadhi Rajasinha. Mit 18 Jahren wurde er zum König gethront und schließlich von den Briten unter den Bedingungen der Kandyan-Konvention im Jahre 1815 abgesetzt. Sri Vikrama Rajasinha verstarb letztlich mit 52 Jahren in Vellore in Tamil Nadu.

Foto: Thamarai
Übersetzt von: Priya Shankar (Tamil.DE Team)

Teile es...

Anstehende Veranstaltungen

  1. 🇩🇪 TEGT 2018

    Dezember 22 @ 2:00 pm - 11:00 pm
  2. 🇩🇪Kamadchi Ampal Tempel (Hamm) Theer

    Juli 7, 2019 @ 9:00 am - 5:00 pm