Staatsanwaltschaft klagt gegen Lycamobile Schweiz

Prepaid-Karten sollen von Drogenhändlern missbraucht worden sein. Jetzt gerät der Telekomanbieter ins Visier der Justiz.

Beim Bezirksgericht Zürich ist eine Anklageschrift eingereicht worden, die es in sich hat: Angeklagt ist Lycamobile Schweiz sowie deren Geschäftsführer. Hintergrund der Anklage sind falsch oder ungenügend registrierte Prepaid-SIM-Karten. Das Bezirksgericht bestätigte auf Anfrage von «10vor10» den Eingang der Anklageschrift. Die Oberstaatsanwaltschaft Zürich, die das Strafverfahren führt, äusserte sich nicht zu Details.

Mehr: https://www.srf.ch/news/schweiz/falsch-registrierte-sim-karten-staatsanwaltschaft-klagt-gegen-lycamobile-schweiz

Teile es...

Werden Sie jetzt Fan von Tamil.de